Wir sind Ihre Wegbegleiter.

„Sachsen geht weiter. Innovationswettbewerb Tourismus 2022” wird zweistufig durchgeführt.

Entwicklungsprämie

Im ersten Schritt hat die Jury im April eine Vorauswahl von 50 frischen erfolgversprechenden Ideen getroffen. Diese Projekte erhalten eine Entwicklungsprämie in Höhe von 5.000 Euro. Die Prämie soll zur Weiterentwicklung der Idee verwendet werden.

Mentoringprogramm

Wir möchten die Projekte aber auch über die finanzielle Auszeichnung Ihres Vorhabens hinaus gut auf ihrem Weg begleiten. Daher sind die ersten 50 prämierten Einreichungen verknüpft mit einem verbindlichen Mentoringprogramm. Denn wir haben im Rahmen des „Sachsen geht weiter. Innovationswettbewerb Tourismus 2021“ festgestellt, dass die Weiterentwicklung der Projekte zielführend von statten geht, wenn wir den Prämierten die Möglichkeit zum aktiven Praxis- und Erfahrungsaustausch bieten. Wir haben den Projekten hierfür im Juni und Juli erfahrene Vertreterinnen und Vertreter der Tourismusbranche sowie weitere Expertinnen und Experten zur Seite gestellt, die sie auf Augenhöhe begleiten und dabei unterstützen, das Vorhaben erfolgreich auf den Weg zu bringen.

Finanzielle Unterstützung

Im zweiten Schritt reichen die 50 Prämierten ihre weiterentwickelten Ideen erneut ein und präsentieren sie Anfang November der Jury. Die Jury zeichnet bis zu 25 von ihnen aus und unterstützt sie mit Beträgen von 10.000 bis 25.000 Euro.

Bevor es losgeht: Startvoraussetzungen

Die Teilnahmevoraussetzungen haben sich für die zweite Phase nicht wesentlich verändert:

  • Die Teilnehmenden müssen in Sachsen ansässig sein und ihre Idee hier realisieren.
  • Das Projekt kann weiterhin einem der vorgegebenen Themenbereiche zugeordnet werden.
  • Unternehmen und unternehmerisch tätige Organisationen müssen dafür Sorge tragen, dass der beihilferechtliche Rahmen eingehalten wird.

Unsere Bewertungskriterien für Phase 2:

  • Die Jury wird in ihrer Bewertung darauf achten, was sich im Projekt seit der ersten Einreichung entwickelt hat und was die nächsten Schritte sind. Außerdem wird relevant, wie die Umsetzung realisiert und ggf. der längerfristige Betrieb sichergestellt werden soll.
  • Die Einreichenden werden gebeten zu beschreiben, wie sich ihr Team, ihr Netzwerk weiterentwickelt hat und wo sie jetzt, nach der Entwicklungsphase mögliche Hürden bei der Realisierung sehen.

Die folgenden Kriterien der Phase 1 bleiben natürlich weiterhin aktuell:

  • Touristische Relevanz
    Unter touristischer Relevanz verstehen wir alles, was Sachsen als Reiseland für Besucher – aber auch die Sachsen selbst – interessant macht.
  • Innovationskraft
    Innovative Ideen sind für uns Neuerungen, aber auch die Verbesserungen von bestehenden Dienstleistungen, Produkten oder Prozessen in Ihrem Unternehmen.
  • Nachhaltigkeit
    Wir wünschen uns Einreichungen, die jetzt und in Zukunft wirtschaftlich, ökologisch oder sozial nachhaltig geplant sind und so auch zur Resilienz der Branche beitragen werden.
  • Umsetzbarkeit
    In der Weiterentwicklung Ihrer Idee in Phase 2 des Wettbewerbs bewertet die Jury anhand von Mustervorgaben zu Finanz- und Zeitplanung auch die Umsetzbarkeit Ihrer Idee beziehungsweise Ihres Vorhabens.
  • Vernetzung
    Denken Sie regional, vernetzt und kooperativ. Denn durch die Vernetzung mit anderen Akteurinnen und Akteuren können Sie die Wertschöpfung in der Region und somit die regionale Wirtschaft stärken.

Die Bewertung erfolgt durch eine Jury. Diese prüft, ob und in welcher Form Ihre Einreichung die Bewertungskriterien erfüllt.

Die ausführlichen Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

3, 2, 1 Wann geht's los?

Bewerbungsphase 1 (abgeschlossen):

„Sachsen geht weiter. Innovationswettbewerb Tourismus 2022“ startete am 3. März 2022.

Einreichungsschluss für die Ideen war am 10. April 2022.

Die 50 ausgewählten Projekte wurden ab dem 13. Mai 2022 informiert.

 

Das Mentoringprogramm für die 50 ausgewählten Projekte fand in Form von fünf Innovationswerkstätten zwischen dem 17. Juni 2022 und dem 14. Juli 2022 statt.

Die Weiterentwicklung der ausgewählten Vorhaben erfolgt im Juli, August und September 2022.

 

Bewerbungsphase 2:

Einreichungsschluss der weiterentwickelten Ideen ist am 2. Oktober 2022 um 23:59 Uhr. Dazu wird den Teilnehmenden wieder eine Online-Plattform zur Verfügung gestellt sowie Templates für Meilenstein- und Finanzierungspläne.

Am 07.11.2022 habe die Einreichenden die Möglichkeit, ihr Projekt in einem Pitch persönlich der Jury vorzustellen und Fragen, die sich aus den eingereichten Informationen ergeben haben, zu beantworten.

Die Jury wählt anschließend die 25 erfolgversprechendsten Projekte aus.

 

Preisverleihung und Netzwerkevent:

Die Preisträgerinnen und Preisträger werden am 2. Dezember 2022 in einer zentralen Veranstaltung ausgezeichnet.