Lust mitzumachen?

„Sachsen geht weiter. Innovationswettbewerb Tourismus 2021“ hat einen recht kurzfristigen Zeitplan. Die Unterstützung soll der Branche schnell zugute kommen. Wir rechnen daher in erster Linie mit der Einreichung bereits vorhandener Ideen und Konzepte, die aus wirtschaftlichen, kapazitiven oder pandemischen Gründen bisher nicht realisiert werden konnten. Aber auch durchdachte, kurzfristig umsetzbare Projektideen sind willkommen! 

Teilnehmen darf im Grunde jede Anbieterin und jeder Anbieter für das touristische Umfeld mit Sitz im Freistaat Sachsen, mit Mut zum Handeln und dem Ziel, Touristen nach Sachsen zu locken: Einzelpersonen, Vereine und Verbände, Unternehmen, Kommunen und Gebietskörperschaften. Auch muss das eingereichte Vorhaben in Sachsen umgesetzt werden. 

Wenn wir vom touristischen Umfeld sprechen, meinen wir Menschen und Unternehmen aus Freizeit und Kultur, dem Bereich der touristischen Ziele und der Beherbergung sowie Gastronomie mit touristischer Qualität. Außerdem Messen, Kongresse sowie touristische Produkte, beispielsweise aus dem Event-, Gesundheits- und Wellness-Sektor. 

 


Unsere Spielregeln.

Teilnahmevoraussetzungen

Die Teilnehmenden müssen:

  • in Sachsen ansässig sein und ihr Konzept hier realisieren,
  • einen groben Finanzplan sowie einen Zeitplan erstellen.

Unternehmen oder unternehmerisch tätige Organisationen dürfen in den letzten drei Kalenderjahren insgesamt keine staatliche Unterstützung in Höhe von 2 Millionen Euro (1,8 Mio. Euro Kleinbeihilfen/ 200.000 Euro De Minimis-Beschränkungen/ unter Vorbehalt) oder mehr erhalten haben.

Bewertungskriterien und was wir damit meinen

  • Touristische Relevanz
    Um es ganz einfach auszudrücken: Alles, was Sachsen als Reiseland für Besucherinnen und Besucher – aber auch die Sachsen selbst – interessant macht.
  • Innovationskraft
    Zukunftsfähige Ideen können wirkliche Neuerungen sein, aber auch Verbesserungen bestehender Prozesse oder Dienstleistungen Ihres Unternehmens oder von Produkten.
  • Nachhaltigkeit
    Ob wirtschaftliche, ökologische oder soziale Nachhaltigkeit: Wesentlich für uns ist das Schonen von Ressourcen und ein in die Zukunft gerichteter Ansatz Ihres Vorhabens.
  • Umsetzbarkeit
    Die Umsetzbarkeit Ihres Vorhabens prüfen wir anhand Ihres groben Finanz- sowie Zeitplans.
  • Vernetzung
    Durch die Vernetzung und Förderung lokaler Akteurinnen und Akteure wird eine Steigerung der Wertschöpfung in der Region erzielt und die Wirtschaft gestärkt. Daher sollten Sie es uns wissen lassen, wenn Sie mit anderen Partnerinnen und Partnern in Ihrer Region zusammenarbeiten.

Die Auszeichnung erfolgt durch eine Jury. Diese prüft, ob und in welcher Form Ihre Einreichung die Bewertungskriterien erfüllt.

Die ausführlichen Teilnahmebedingungen finden Sie unter folgendem Link.

Gewonnen!

Aber was eigentlich?

 

Finanzielle Auszeichnung

Als Auszeichnung für den Wettbewerb werden finanzielle Unterstützungen von Vorhaben mit bis zu 25.000 Euro ausgelobt.

 

Mentoringprogramm "Praxis hilft Praxis"

Zum anderen beinhaltet die Prämierung der besten Einreichungen zusätzlich die Möglichkeit zur Teilnahme an einem Mentoringprogramm.

Im Mentoringprogramm werden die Prämierten mit zu ihren Ideen passenden Mentorinnen und Mentoren zusammengebracht. Diese begleiten die Prämierten 1:1 im Rahmen eines eintägigen Workshops. Ziel ist das Entwickeln konkreter Handlungsoptionen, die Ihr Vorhaben rasch zum Ziel führen!